Titelbild Screenguide 27

Screenguide #27: Google Analytics

Titelthema: Vielen Websites nutzen Google Analytics, um Daten für eine Besucherstatistik zu gewinnen. Michael Janssen zeigt Ihnen, wie Sie Ihre Statistiken mit ein paar Anpassungen um hilfreiche Daten ergänzen.

Außerdem im Heft: Darf ich als Unternehmen in meinen Social-Media-Kanälen zurückpöbeln? Wie sicher ist mein Smarthome eigentlich? Wie lassen sich die Verkäufe in meinem Online-Shop durch Automatisierung steigern? Wie baue ich einen Multikopter? Oder auch: Was sollte ein effizientes Ticket-System bieten?

  • Screenguide Logo 

    Ungenutztes Potenzial

    von Nicolai Schwarz

    Neue Funktionen auf Websites ergeben sich häufig durch Kundenwünsche. Zum Beispiel weil ein Geschäftsführer dieses und jenes im Web entdeckt hat und nun auch auf seiner Website sehen möchte. Dabei gäbe es vielleicht andere Bereiche, die dringender überarbeitet werden müssten. Hinweise darauf liefern all die Daten, die Redaktions-, Shop- und Newsletter-Systeme sammeln – die aber oft ungenutzt in der Datenbank vor sich hinschlummern.

  • Illustriertes Wort "Click" 

    Mehr aus Google Analytics herausholen

    von Michael Janssen

    Auf vielen Websites ist Google Analytics im Einsatz, um übliche Daten für eine Besucherstatistik zu gewinnen. Allerdings helfen Ihnen einige Kennzahlen nur bedingt weiter. Für Blogs oder Magazine ist es zum Beispiel relevant, ob ein Besucher eine Webseite nur geöffnet oder tatsächlich den Artikel dort gelesen hat. Mit ein paar Anpassungen können Sie weitere Events in Google Analytics erfassen, die Ihre Statistiken um hilfreiche Daten ergänzen.

  • Illustration: Männchen mit zwei Daumen-nach-unten 

    Shitstorm als Mittel zum Zweck?

    von Stephanie Baltes

    Nahezu jeder ist im Social Web aktiv. Man unterhält sich über Alltägliches, diskutiert über Politik und Gesellschaft, über Unternehmen und Marken. Weder konnten zuvor Unternehmen über so kurze Wege eine persönliche Beziehung zu ihren Kunden aufbauen und pflegen, noch konnten Kunden so einfach Teil einer Gemeinschaft rund um ihre „Love Brand” werden. Doch wie sollten Sie als Unternehmen mit negativem Feedback umgehen? Darf bei böswilliger Kritik und Beleidigung zurückgepöbelt werden?

  • Illustration: Shop-System 

    Automatisierung im E-Commerce

    von Alexander Steireif

    Als Online-Shop-Betreiber haben Sie immer ein Ziel vor Augen: Gewinnoptimierung! Es gibt viele Möglichkeiten, wie Sie Ihren Gewinn steigern können. Eine vergleichsweise einfache Variante ist die Automatisierung und Optimierung von Marketingmaßnahmen und Prozessen. Dadurch können Sie Kosten reduzieren und Umsätze steigern. Warum also noch warten? Nutzen Sie Automatismen, und holen Sie mehr aus Ihrem Online-Shop heraus!

  • Überwachungskamera 

    Deutschland auf dem Weg ins digitale Zeitalter

    von Markus Werner

    Das Internet und elektronische Geräte durchdringen mittlerweile alle Lebensbereiche. Kaum ein Mensch lebt heute noch offline. Die deutsche Bundesregierung hat die Zeichen der Zeit erkannt und arbeitet gemeinsam mit der Europäischen Union an den Rahmenbedingungen für unsere digitale Zukunft. Welche Themen sind aktuell in der Netzpolitik relevant? Gelingt uns der Sprung ins digitale Zeitalter?

  • Illustration: Drei Figuren, die auf Laptops und Handys schauen, darüber ein Schloss-Icon 

    Datenschutz auf Websites

    von Regula Heinzelmann

    Die meisten Websites beachten die Regeln für eine Impressumspflicht. Nicht ganz so verbreitet sind Hinweise zum Datenschutz. Das betrifft etwa den Umgang mit IP-Adressen, Cookies, Plug-ins oder Newsletter. In diesem Zusammenhang müssen Sie als Betreiber einer Website verschiedene Aspekte berücksichtigen.

  • Brief-Icon und Schriftzug »Newsletter« 

    Responsive Newsletter

    von Sebastian H. Niemann

    Aktiv vom Nutzer abonnierte Newsletter sind nach wie vor ein mächtiges Marketinginstrument. Der Klassiker muss sich nicht hinter modernen Social-Media-Kanälen verstecken. Spannende Inhalte, ansprechendes und responsives Design sind die Grundlagen für erfolgreiche HTML-Newsletter.

  • Illustration:Farbige Hände, die ineinander greifen 

    Kleine Helfer

    von Tobias Englert

    Es gibt unzählige Browser-Erweiterungen, die Ihnen das Leben leichter machen wollen. In diesem Dschungel ist es gar nicht so einfach, den Überblick zu bewahren, zumal ständig neue Add-ons dazukommen. Diese Erweiterungen für Chrome und Firefox sind einen Blick wert.

  • Einzelteile für einen Multikopter 

    Multikopter im Selbstbau

    von Thomas Walter

    Günstige Elektronik und schnell fortschreitende Technik haben zu einem enormen Boom im Bereich der Multikopter geführt. So gibt es einfache Quadkopter bereits in der Spielzeugabteilung eines jeden größeren Supermarktes. Wenn Sie aber mehr möchten als Kaufmodelle erlauben oder sich für die zugrunde liegenden Konzepte interessieren, sollten Sie über einen Selbstbau nachdenken. Thomas Walter erzählt aus der Praxis eines Hobby-Bastlers.

  • Illustration eines gefräßigen Monsters, Codepen-Beispiel aus dem Artikel 

    Codepen: Inspirationen in Hülle und Fülle

    von Jens Grochtdreis

    Als Webworker haben Sie die große Auswahl zwischen vielen sehr unterschiedlichen Online-Entwicklungsumgebungen. Diese sind hilfreich, um Probleme zu kommunizieren, das eigene Können zu demonstrieren oder um Techniken zu lernen. Die Applikation „Codepen” sticht besonders hervor, da sie eine große Zahl kreativer Menschen anzieht und die Ergebnisse gut bewirbt.

  • Blaupause 

    Entwurfsmuster in JavaScript

    von Philip Ackermann

    Allgemein bezeichnen Entwurfsmuster, im Englischen „design patterns”, in der Softwareentwicklung bewährte Lösungsschablonen für wiederkehrende Problemstellungen. Schließlich gibt es keinen Grund, immer wieder bei null anzufangen. In der objektorientierten Programmierung zählen die Entwurfsmuster der Gang of Four (GoF-Entwurfsmuster) zu den bekanntesten. Diese können Sie auch auf JavaScript übertragen und sinnvoll in Ihren Projekten einsetzen.

  • Illustration: Hand, die einen Zettel mit einer Liste hält 

    Listen im Griff

    von Stephan Heller

    Die CSS-Eigenschaft counter-increment bietet eine elegante Möglichkeit, Listen individuell zu gestalten oder komplexe Aufzählungen geschickt umzusetzen. Im Zusammenspiel mit counter-reset und content erlauben die Eigenschaften, Listen abwärts zählen zu lassen, die Schrittweite zu bestimmen oder aufwendigen Listen automatisiert Nummerierungen hinzuzufügen.

  • Wand voller farbiger Post-Its 

    Klare Anforderung, Klare Sache

    von Frank Holldorff

    Websites sind nie wirklich fertig. Immer wieder gibt es neue Inhalte oder Funktionen, die sich der Kunde wünscht. Absprachen per Telefon oder E-Mail führen nur bei sehr kleinen Projekten zum Ziel. Deutlich effektiver ist ein passendes Ticket-System – und die Bereitschaft auf Kundenseite, dieses auch sinnvoll zu nutzen.

  • Illustration: Verschiedene Geräte verbunden in einem Smarthome 

    Der Hacker unter der Couch

    von Jan Kaden

    Lampen mit Google-Anschluss, per Smartphone gelenkte Heizungen und Steckdosen mit Fernsteuerung. Computergesteuerte Haushaltselektronik wird immer beliebter. Doch welche Sicherheitsrisiken gibt es im smarten Haus?

  • Webserver 

    Hosting richtig auswählen

    von Sven Hähle

    Bei jedem neuen Webprojekt stellt sich die Frage nach dem Hosting. Welche Infrastruktur ist die richtige, was leistet die Technik, wie hilfsbereit ist der Hosting-Provider, wenn es Probleme gibt? Ob virtueller oder dedizierter Server, selbst- oder fremdverwaltet: Mit unserer Checkliste entdecken Sie die optimale Hosting-Lösung und halten die Kosten überschaubar.

  • Logo: Working Draft 

    Working Draft

    von Peter Kröner

    HTML5 ist längst kein Hype-Thema mehr. Schon lange haben andere Aspekte der Webentwicklung wie z.B. JavaScript-MVC-Frameworks die Rolle des „nächsten großen Dings” übernommen, und HTML5 ist Teil des Alltags geworden – oder? Bei genauerer Betrachtung stellt sich heraus, dass in HTML5 gewaltige Lücken klaffen, die sowohl die Browserunterstützung als auch die Konzeption des Standards selbst betreffen. Und trotzdem nehmen W3C & Co. bereits das nächste Ziel für die Webplattform ins Visier.

  • Pfefferschote 

    Pfefferles Open Web

    von Matthias Pfefferle

    Aral Balkans Ind.ie-Projekt hat in den letzten Monaten etwas für Verwirrung gesorgt. Ursprünglich wollte er ein faires und unabhängiges (Indie-)Handy auf den Markt bringen; am Ende wurde es dann doch nur eine Handy-App. Außerdem entschied er sich dafür – leider erst nach einer erfolgreichen Crowdfunding-Kampagne –, den Android Client auf unbestimmte Zeit zu verschieben und sich ausschließlich auf iOS zu konzentrieren.

  •  

    Das Leid mit den Rekrutern

    von Stephan Heller

    Freelancer stehen regelmäßig vor der Herausforderung, neue Projekte bzw. Kunden zu akquirieren. Dabei spielen Rekruting-Firmen eine immer größere Rolle, um IT-Fachkräfte an Auftraggeber zu vermitteln. Das erleichtert zwar die Akquise, dafür müssen Freelancer aber auch einige Nachteile in Kauf nehmen.