Apps programmieren mit Livecode

von Hauke Fehr | Screenguide #34, Webentwicklung

Wer Websites entwickelt, arbeitet sich meist auch allmählich in JavaScript und PHP ein. Aber richtige Anwendungen für Mac und PC – oder gar Apps für mobile Geräte – zu programmieren, das ist in der Regel den Spezialisten vorbehalten. LiveCode hingegen verspricht: „Jeder kann Apps programmieren!”

Viele Icons und das Wort »Apps« schweben um ein Smartphone 
Hauke Fehr 

Hauke Fehr

ist studierter Sprach- und Literaturwissenschaftler und arbeitet seit 18 Jahren hauptsächlich als Softwareentwickler mit eigener Firma (die Kundenaufträge umsetzt, aber auch eigene Produkte entwickelt) sowie als Programmiertrainer und Autor [fehr-media.de]. Er lebt mit seiner Familie in Berlin.

Kommentare

Ute-Maria Oberreiter
am 09.05.2017 - 09:40

hi ich möchte Livecode für den Unterricht verwenden - und werde morgen ihren Artikel meinen SchülerInnen weitergeben. Wissen Sie gibt es ein Version für Livecode, die nicht auf 10 Tage beschränkt ist?

Vielen Dank, herzliche Grüße Ute-Maria Oberreiter

Hauke Fehr
am 12.05.2017 - 07:41

Hallo Frau Oberreiter,

LiveCode gibt es als kostenlose Open-Source-Version ohne Funktionseinschränkungen. Perfekt für den Unterricht geeignet.

Die URl dazu lautet  https://livecode.org/

Freut mich, dass Sie mit LiveCode arbeiten wollen!

Beste Grüße

 

Hauke Fehr

Neuen Kommentar schreiben