Titelbild Screenguide 35: Stadt mit angedeuteten Datenlinien / Linien für ein mobiles Netz

Screenguide #35: Performance im Web

Für die Darstellung von Webseiten auf mobilen Geräten ist vor allem eines wichtig: die Geschwindigkeit. Sebastian Springer zeigt Ihnen in der Titelgeschichte, wie Browser eine Webseite aufbauen, was dabei den Aufbau verzögern kann und wie Sie den Ladevorgang genau analysieren.

Außerdem stellen unsere Autoren Netlify CMS, TypeScript und die neuen Features von Joomla! 3.7 vor, geben Tipps für AGB, erklären, wie Sie passende Textalternativen für Grafiken erstellen, und zeigen Ihnen, worauf Sie achten müssen, wenn Sie den Browser Tor nutzen. Ebenso geht es im Heft um Foto-Tipps für Social Media, neue Browser und Arduino.

  •  

    Von 0 auf 100

    von Nicolai Schwarz

    In Deutschland gehen rund 30 Prozent der Bevölkerung täglich mobil ins Netz. Das macht 19 Millionen Menschen, die jede Menge Webseiten aufrufen – Tendenz steigend. Neben der passenden Darstellung für mobile Geräte ist dabei vor allem eines wichtig: die Geschwindigkeit.

  • Menschen mit Smartphones und Laptops, aufgestellt in einer Reihe 

    Wie wird man Social Media Manager?

    von Stefan Evertz

    Genauso wie Kommunikation ohne Social Media undenkbar geworden ist, so hat heute der Social Media Manager eine elementare Rolle im Unternehmen. Bei der Qualifikation der Mitarbeiter helfen mittlerweile vielfältige Weiterbildungs- und Zertifizierungsangebote – inklusive verschiedener Herangehensweisen.

  • Einzelne Pflanze, die gerade frisch aus dem Boden wächst 

    Gestern Geflüchteter, heute Programmierer

    von Anja Schirwinski

    Die Agentur undpaul hat das Experiment gewagt, einen Geflüchteten in die Agentur aufzunehmen – und es nicht bereut. Hier die Geschichte eines mühsamen, aber lohnenden Weges.

  • Statue von Justitia 

    Stolperfalle AGB

    von Tanya Stariradeff

    Rechtssichere AGB für den Online-Handel wünschen sich alle Anbieter und stellen schnell fest, dass dies keine leichte Aufgabe ist. Auf dem Weg dahin lauern viele Stolperfallen – von der Versuchung, fremde AGB zu kopieren, über unzulässige Klauseln bis hin zu Widersprüchen zu sonstigen Informationen im Online-Shop. Viele der häufigsten Fehler lassen sich jedoch leicht vermeiden.

  • Viele Menschen, anonym unterwegs in der Stadt 

    Tor: Tarnkappe mit Tücken

    von Jochim Selzer

    Anonymität ist nicht leicht in einem Netz, das so wie das Internet darauf angelegt ist, Daten möglichst zuverlässig zu transportieren und im Fehlerfall schnell festzustellen, wo es klemmt. Es gibt mehrere Ansätze, Kommunikation zu verschleiern, von denen Tor der bekannteste ist. Der Tor-Browser lässt sich zwar leicht installieren und starten, die Technik birgt aber einige Fallstricke.

  • Essen, das gerade mit einem Smartphone fotografiert wird 

    Social-Media-Fotos optimieren

    von Romy Mlinzk

    Jeder Social Media und Content Manager, Blogger und Journalist benötigt gutes Bildmaterial. Dabei ist das Smartphone der ständige Begleiter und kommt oft anstelle einer hochwertigen Kamera zum Einsatz. Doch wie sieht es mit der Bildbearbeitung aus? Die klappt fast genauso schnell, wie ein Bild aufzunehmen.

  • Computerbildschirm mit dem Text: »Web Browsers. Click here for more information.« 

    Neue Browser braucht das Land?

    von Nicolai Schwarz

    Webworker arbeiten meistens mit Chrome oder Firefox. Doch für verschiedene Aufgaben und bestimmte Zielgruppen eignen sich andere Browser besser. Regelmäßig drängen neue Browser auf den Markt, um sich ihre Nische zu suchen. Wir stellen vier Bewerber vor.

  • Illustration einer Frau im Roy-Lichtenstein-Pop-Art-Stil mit dem Text »OMG!« 

    Ist das Webdesign oder kann das ins Museum?

    von Nils Pooker

    Das Web war von Beginn an nicht nur ein Medium für private und kommerzielle Websites, es war auch ein Medium für die Kunst. Websites selbst werden dabei oft als freie Kunstobjekte konzipiert und umgesetzt. Angesichts der Anforderungen und Konventionen im Webdesign lohnt ein kritischer Blick, welche Motivation hier zugrunde liegt und ob das überhaupt funktionieren kann.

  • Laptop, von dem rund ein Dutzend leuchtende Glühbirnen ausgehen 

    HTML und CSS lernen

    von Jens Grochtdreis

    Frontendentwicklung ist komplex und vielschichtig. Egal, ob Sie sich neu mit der Materie beschäftigen oder ein alter Hase sind: Es gibt immer wieder Möglichkeiten, Neues zu lernen und Wissen zu vertiefen. Glücklicherweise finden Sie im Netz unzählige Quellen, um sich fortzubilden.

  • Stadt mit angedeuteten Datenlinien / Linien für ein mobiles Netz 

    Performance im Web

    von Sebastian Springer

    Die Zeit, die Ihre Webseite bis zur Anzeige benötigt, ist eine der kritischsten Komponenten in der Webentwicklung. Nicht nur, dass Benutzer lieber zur Konkurrenz wechseln, statt zu warten, auch Suchmaschinenbetreiber bestrafen langsame Seiten. Genug Gründe, sich mit dem Thema Performance auseinanderzusetzen.

  • Hand, die zwischen mehreren Fotos auswählt 

    Textalternativen für Grafiken

    von Jan Hellbusch

    Es gibt vielfältige Möglichkeiten, Grafiken eine Textalternative zu geben. Abhängig vom Inhalt, Zweck und Kontext der Grafik kann diese Textalternative sehr unterschiedlich ausfallen.

  • Illustration einer Stadt / Teil einer Grafik der TypeScript-Website 

    Typescript: JavaScript++?

    von Dominik Kundel

    Wenn Sie sich ab und zu mit JavaScript beschäftigen, haben Sie sicher auch schon einmal von TypeScript gehört. Die freie Open-Source-Programmiersprache wird seit 2012 von Microsoft entwickelt. Doch was hat es mit dieser ominösen Sprache auf sich – und ist TypeScript das neue JavaScript?

  • Illustration eines Website-Baukastens 

    Netlify CMS

    von Meinolf Droste

    In den letzten Jahren schossen Static Website Engines wie Pilze aus dem Boden. Nun folgen entsprechende Content-Management-Systeme für statische Websites. Manche funktionieren lediglich mit einer bestimmmten Engine, andere – wie etwa das Netflify CMS – können mit jeder dieser Engines arbeiten.

  • Illustration verschiedener Website-Funktionen 

    Joomla! 3.7: Was ist neu?

    von Angie Radtke

    Mit dem Release von Joomla! 3.7 können sich Webworker auf über 700 große und kleine Verbesserungen freuen. Ende April ist die finale Version erschienen. Hier die wichtigsten Neuerungen im Überblick.

  • Illustration einer Hand in einem Datenstrom 

    Updates im Blick – Dank Arduino

    von André Langner

    Die Physical-Computing-Plattform Arduino ermöglicht es Laien und Profis nützliche Anwendungen zu bauen. Mit ein wenig Bastelarbeit und überschaubarem Code können Sie sich zum Beispiel aktuelle Informationen aus dem Netz – etwa Sicherheitsupdates für ein CMS – einfach auf einem kleinen Display anzeigen lassen.

  • Logo Working Draft 

    Working Draft

    von Stefan Baumgartner

    Facebooks React implementiert nur den View Layer einer Applikation, aber das ordentlich! Für den Rest gibt es einen Basar an Zusatzwerkzeugen, der unüberschaubarer nicht sein könnte. Das Framework Next.js bietet sich hier als umfangreicher Allzweckgürtel an, der überraschend einfach zu bedienen ist!

  • Pfefferschote 

    Pfefferles Open Web

    von Matthias Pfefferle

    Twitter hat in den letzten Jahren einige Fehlentscheidungen getroffen: von der Limitierung der API über die durch Algorithmen gesteuerte Timeline bis hin zur kürzlichen Umstellung der Replys. Davon profitiert insbesondere der dezentrale Microblogging-Dienst Mastodon. In den Tagen nach der Umstellung der Twitter-Replys stieg die Zahl der Anmeldungen bei Mastodon innerhalb von 24 Stunden um 70 Prozent.

  •  

    Die Schublade der toten Ideen

    von Nicolai Schwarz

    Es gibt ja Leute, die verbringen Wochen damit, Orte wie Minas Tirith aus Herr der Ringe in Minecraft nachzubauen. Andere investieren Monate und sogar Jahre, um riesige Karten oder Labyrinthe zu zeichnen. Wahnsinn! Woher nehmen die Leute nur die Zeit?